Sprungziele
Inhalt

Bestände des Stadtarchivs Frankfurt (Oder)

Das Stadtarchiv Frankfurt (Oder) verwahrt insgesamt 3,2 lfd. Kilometer Archivgut, verteilt auf 350 Urkunden, 1.300 Regalmeter Amtsbücher und Akten, 16.000 Bücher, 100 Zeitungstitel, 2.800 Karten und Pläne, 4.500 Plakate, 1.700 Grafiken, 250 Filme, 40.000 Fotografien und Bilder sowie 235 Autographen Frankfurter Persönlichkeiten. Das älteste Archivale ist eine um das Jahr 1000 geschätzte griechische Handschrift im sogenannten „Codex Seidelianus Novi Testamenti“, der sich im Nachlass des Frankfurter Universitätsprofessors Nikolaus Westermann (1678-1758) befindet. Die älteste überlieferte Urkunde der Stadt datiert auf den 19. November 1287. Mit ihr belehnten die brandenburgischen Markgrafen Otto und Konrad den Schulzen von Frankfurt mit dem Dorf Mahlisch.

nach oben zurück